D3 steht für data-driven documents und ist der Name einer sehr mächtigen Java Script Bibliothek, mit der man unglaublich coole interaktive Grafiken bauen kann. Gerade weil die Bibliothek soviele Freiheiten in der Gestaltung lässt statt nur eine Auswahl von Anpassungen anzubieten, gilt sie als schwierig zu lernen.

Irgendwo muss man ja aber anfangen. Für interaktive Anwendungen sind Bewegungen auf Klick interessant. Zum Beispiel, wenn ein Diagramm nach einem anderen Filter sortiert werden soll. Ein einfaches Beispiel für eine Klickbewegung mit d3 habe ich in diesem JSFiddle veröffentlicht. Dieser erste Versuch, mit d3 zu arbeiten, war tatsächlich gar nicht so schwer wie gedacht und hat sehr viel Spaß gemacht. In ein paar Wochen werden sicherlich noch einige Journocode-Tutorials zu dieser fantastischen Library folgen 🙂